Quentin *10.2001 +08. 2011 - LG-Sauerland-Siegerland

Title
Direkt zum Seiteninhalt
Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt! Nun bin ich gerade sieben Jahre alt geworden; ich Quentin , der große starke Rüde und alle Welt hält mich für einen Welpen! Als wir heute Morgen am Harkortsee unterwegs waren, kam uns ein Herrchen mit einem kleinen Malteserrüden entgegen. Der Knirps war richtig giftig und kleffte mich lautstark an. Der Mann war ganz empört über seinen Hund und meinte:"Paul,halts Maul! Der ist noch so klein und hat bestimmt Angst vor dir!" Frauchen musste lachen und ich ging hocherhobenen Hauptes vorbei. Nach einiger Zeit trafen wir ein älteres Ehepaar. Die Frau rief ganz begeistert:"Karl, schau doch mal! Der kleine Hund hat ja riesige Pfoten" und fragte Frauchen, ob ich in ausgewachsenem Zustand wohl die Größe eines Bernhardiners erreichen würde? Nachdem Frauchen die Beiden aufgeklärt hatte, meinte der Mann noch, ich hätte ja so ein niedliches Gesicht und ganz entzückende Falten auf der Stirn. Zu guterletzt trafen wir noch einen Mann, mit einer Klobürste an der Leine. Er fragte Frauchen, ob ich beißen würde? Frauchen meinte:"Natürlich, sein Futter, aber am liebstenLeckerchen." Die Klobürste und ich durften dann noch ein wenig aneinander schnuppern und der Herr wünschte Frauchen noch viel Spaß mit ihrem Welpen. Frauchen und ich haben sich noch den ganzen Tag über so lustige Menschen amüsiert. Passieren euch eigentlich auch so komische Sachen?

Euer Quentin
Am letzten Freitag war Frauchen etwas wetterfühlig und hatte Kopfschmerzen. Herrchen, nett wie er nun einmal ist, bot sich an, die Wochenendeinkäufe zu erledigen. Also schrieb Frauchen einen Einkaufszettel. Ich muss sie dabei wohl sehr lieb angesehen haben, denn sie schrieb auch meine Lieblingsleckerchen "Bonzo Geflügel" auf. Herrchen machte sich auf den Weg und stand kurze Zeit später an der Fleischtheke im Supermarkt. Nachdem er das Grillfleisch bestellt hatte, bestellte er dann noch "Bonzo Geflügel."Die Verkäuferin war ratlos. Auch der herbeigerufene Metzgermeister konnte nicht helfen. Da meldete sich aus der langen Schlange wartender Kunden eine Dame und fragte Herrchen,ob er wohl einen Hund zu Hause habe? Die Schlange, nebst Verkäuferin und Metzgermeister brach in Gelächter aus und Herrchen wäre am liebsten in ein Mauseloch verschwunden. Als Herrchen nach Hause kam, bekam Frauchen Ärger und ich meine "Bonzo-Geflügeldrops!" Ich vermute, Frauchen muss in naher Zukunft auch mit Kopfschmerzen einkaufen gehen!

Euer Quentin
Zurück zum Seiteninhalt