Beaglewochenende - LG-Sauerland-Siegerland

Title
Direkt zum Seiteninhalt
Sauerland, oh mein schönes Sauerland!
Die Beaglefreunde verschlug es im September in einegrüne Oase der Ruhe. „Ohlenbach“ heißt diese undliegt am Fuße des Kahlen Astens. Genau da..! Dank unseres tollen Orga-Teams, konnten wir Beagler im September drei Tage Entspannung und Ruhe finden. Wald, Wiesen und Wanderungen, alles was das Beagleherz höher schlagen lässt! Und so wanderten wir direkt los am ersten Tag beistrahlender Sonne durch die atemberaubende, wunderschöne Natur. Unsere Mittagspause fand dann am Kahlen Asten, auch ,,Astenturm“ genannt, statt. Dort befindet sich übrigens auch die bekannte Wetterstation. Die Beagle unterstützen uns dann tatkräftig auf den letzten steilen Metern und zogen den einen oder anderen Beaglefreund in Richtung Ziel. Als dann die Abendsonne auftauchte, kehrten wir schließlich in den Gasthof mit dem klangvollen Namen „Zum hohen Knochen“ ein. Es folgten lustige Gespräche und wir lernten das Hausgetränk des Gasthofs kennen: Kutscherblut. Hierfür mussten jedoch keine Kutscher herhalten, sondern es handelt sich um einen köstlichen Pflaumenschnaps. Unsere Beagle schliefen derweil entspannt auf den mitgebrachten Kuschelfellen ein.
Ein anderer Teil der Gruppe hatte sich am ersten Tag nicht für die Wanderung entschieden, sondern sie erkundeten *auf eigene Faust* das Stadtfest in Winterberg. Was ja auch sehr anstrengend sein kann.  :-) Unser zweiter Tag: Nachdem wir gut gefrühstückt hatten, folgte eine Kutschfahrt durch Winterberg, wir waren mit zwei Planwagen mit je zwei Kaltblütern unterwegs. Von lautem Gesang aus dem Inneren des Planwagens angetrieben, zogen uns die Pferde durch die wunderschöne Landschaft. Die Beagler ließen sich währenddessen selbstgebackenen Marmorkuchen schmecken. Auch am Abend konnten wir uns dann herrlich verwöhnen lassen, es wurde vom Gastwirt ein Grillabend für uns organisiert. Die Beagle witterten schon von weitem das Fleisch und Begeisterung breitete sich  schnell aus. Wie auch in den letzten Jahren lautet unser Fazit: Das war wieder tierisch gut- wir freuen uns auf das nächste Jahr!
Zurück zum Seiteninhalt